Media Monday

Media Monday #292

Und da ist er auch schon wieder fast um, der Januar - dabei hatte ich mich gerade erst an ihn gewöhnt! Zeit, sich dem Media Monday des Medienjournals zu widmen. Wie immer sind meine Ergänzungen zum Lückentext in fett und kursiv markiert.

1. Die Oscar-Nominierungen sind mal wieder komplett an mir vorbeigegangen - sorry, so ein krasser Filmfan bin ich dann doch nicht, dass ich darauf so sehr achten würde. Spannender ist es doch dann eh zu wissen, wer am Ende gewonnen hat und wofür ...


2. Sehr gespannt bin ich ja schon auf den Release des Survival-MMOs "Conan Exiles". Eine Mischung aus Survival-Game, der Welt von Conan, dem Barbaren, Erkundung, Hausbau und generell viele Aspekte des gemeinsamen Spieles in Richtung Aufbau und Teamwork - mal schauen, wie Funcom das umgesetzt hat, die Trailer sind recht vielversprechend und am 31. Januar erscheint das Spiel im Early Access auf Steam. Neugierig? Ich habe ein kleines Preview für das Game verfasst - schaut doch mal 'rein!

3. Gemessen an dem Budget von "Rome", muss ich ja sagen, dass es eine echte Tragödie ist, dass nach der zweiten Staffel das Set mit den ganzen Hausbauten abgebrannt ist. Die Geschichte um den Fall der römischen Republik und den Aufstieg von Kaiser Augustus hätte für mehr Staffeln getaugt, war aber schlicht nicht mehr für die Produzenten zu stemmen.

4. Die Buchreihe "Das Lied von Eis und Feuer" ist absolut fesselnde Lektüre, denn auch nach über fünfzehn Jahren haben die Bücher für mich noch nicht an Reiz eingebüßt. Da ich sie alle Jahre wieder in einem Rutsch durch lese, entdecke ich immer mal wieder ein neues Detail oder kann mich auf einen Aspekt besonders konzentrieren - einer der echten Dauerbrenner in meinem Bücherschrank. Genauer gesagt, inzwischen auf meinem eReader. Bei diesen dicken Schinken bricht man sich ja sonst das Handgelenk.


5. Ohne meinen Kerl würde ich mein Heimkino nur halb so sehr genießen, immerhin gucken wir einmal die Woche zusammen, was uns beide interessiert. Glücklicherweise haben wir einen recht ähnlichen Geschmack und lästern über dieselben Dinge ab, sodass das Vergnügen immer gewahrt bleibt. Ich mag unser freitägliches Guck-Ritual sehr und möchte es nicht missen müssen!

6. Die dritte Staffel 'Defiance' ist in meinen Augen sogar besser als die beiden vorherigen, da die Drehbuchschreiber alle Charaktere pointiert in ihr Extrem führen und für ein echtes Feuerwerk an Überraschungen sorgen. Das hätten sie mit einer vierten Staffel kaum toppen können - aber mit dem Wissen, dass nach Staffel drei das Ende angesagt ist, schreibt es sich auch anders, als wenn man eine Fortsetzung im Blick behalten muss.

7. Zuletzt habe ich endlich damit begonnen, die fünfte Staffel von "Game of Thrones" zu sehen und das war spannend, weil sich gewisse Entwicklungen andeuten und man auch mehr Einblick in altbekannte Charaktere erhält. Gerade Jaime Lannister kommt so langsam an den Punkt, an dem ich ihn wirklich sympathisch finde, weil er eben nicht nur ein selbstverliebter Arroganzling ist, sondern  sich seiner Verantwortung zu stellen beginnt. Sein Bruder Tyrion ist ohnehin ausser Konkurrenz ...

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

2 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Staffel 3 von "Defiance" steht bei mir noch aus, aber deine Meinung dazu macht Hoffnung, das es zu einem runden Abschluss geführt wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war davon begeistert - bin schon gespannt, ob Du bei einer ganz bestimmten Folge auch so einen WTF-Moment erlebst wie ich :D

      Löschen

Powered by Blogger.