Blog-Stöckchen

RPG-Blog-O-Quest #16: Jahresrückblick 2016

Natürlich gibt es auch im Jahr 2017 die RPG-Blog-O-Quest, die in diesem Monat von Greifenklaue organisiert und von ihm gemeinsam mit dem Würfelhelden ersonnen wird. Und schon fast traditionell gibt es auch noch einen Rückblick auf das vergangene Rollenspiel-Jahr, damit das kommende mit neuen Ideen beginnen kann.

1. Für 2017 hab ich mir in punkto Rollenspiel vorgenommen __________________.
Echte Vorsätze habe ich nicht - vielleicht noch, mich von den Launen von Mitspielern weniger ärgern zu lassen, denn die sind manchmal schon ein bisschen anstrengend. Gerade wenn man mit Leuten zu tun hat, die ausser sich recht wenig sonst sehen, ärgert mich das nach einer gewissen Zeit dann doch deutlich. Also, weniger ärgern lassen! Mal schauen, ob es mir gelingt...

2. Das beste/einprägsamste Erlebnis 2016 in Deiner Rollenspielrunde war ____________.
Schwer zu sagen, wenn man viel wirklich tolles Rollenspiel hatte. Aber ich denke, die Entscheidung, bei der sich neu formierenden "Star Wars: Edge of Empire"-Runde teilzunehmen, war die beste, die ich treffen konnte, da es mit den Mitspielern und dem SL gleichermaßen sehr viel Spaß macht und auch nach einem Jahr noch motiviert, sich auf den kommenden Spielabend zu freuen.

3. Welches Rollenspielprodukt hat Dich im vergangenen Jahr am meisten erfreut?
Ich habe mir im letzten Jahr nur drei Rollenspielprodukte neu gekauft, da ich der Gewohnheit fröhne, nur das zu kaufen, was ich auch wirklich brauche oder ganz dringend haben will. Für das meiste bin ich zu geizig. Am glücklichsten war ich jedoch mit dem Quellenband für Konstantinopel, der zu "Vampire: The Dark Ages" vor über fünfzehn Jahren erschienen und heute nicht mehr als Nachdruck zu bekommen ist. Wirklich ein hervorragender Band, den ich jedem mittelalterlich orientierten SL bei Vampire nur ans Herz legen kann.

4. Welchen SC hast Du am meisten gespielt in 2016, welches System war das und an was werden sich die Mitspieler erinnern?
Das ist ganz klar mein SW:ToR-Charakter Lienas van Arden, die ich im Online-Rollenspiel im MMORPG Star Wars: The old Republic spiele. Das ist zwar kein 'echtes' Rollenspielsystem mit festen Regeln, aber da alle Spieler auf der Basis gegenseitiger Kooperation miteinander umgehen, sind Diskussionen um 'wer kann was besser' eigentlich relativ selten.
Kommen diese in unserer Gilde auf, dann liegt die letzte Entscheidung bei der Gildenleitung, welche als SL fungiert. Eine echt feine Runde aus etwa dreissig Rollenspielern, die imperiale Soldaten mit ihren Ingame-Charakteren verkörpern und allgemein versuchen, das imperiale RP auf dem Server Vanjervalis Chain zu beleben.

5. 2016 gilt als Jahr vieler toter Promis. Gab es auch tote SC {oder prominente NSC} in Euren Runden?
Tote SC gab es nicht, aber einen sehr eindrücklichen Tod eines sympathischen NPC im SW:ToR-Rollenspiel. Corporal Konder war in zwei Missionen als ein recht flapsiger Militärpilot eingeführt worden, der unser Soldatentrüppchen zu den Einsätzen geflogen hat und sich einmal von meinem Charakter zu einem wag halsigen Flugmanöver überreden lassen, für welches er von seinem Vorgesetzten bestraft wurde. 
Mein Charakter und noch ein Kamerad unterstützten den Corporal bei seiner Strafarbeit, damit er schneller fertig sein würde - generell wurde der NPC sehr sympathisch gespielt. Und dann kam die erste Erkundungsmission auf dem lebensfeindlichen Wüstenplaneten Saffar, bei der Konder durch einen überraschenden Angriff eines Sandwurms (ja, so ähnlich wie die Viecher bei Dune) ums Leben kam, ohne dass man ihn hätte retten können. Da es ein allgemein sehr bitteres und für die Charaktere aufreibendes Gesamtszenario war, traf der Tod dieses lebensfrohen und lockeren NPC die Truppe umso tiefer und blieb auch mir als Spieler im Gedächtnis.

Bonusfrage:  Da der RSP-Blog-Karneval gerade 5 Jahre alt geworden ist {Übersicht siehe Gelbe Zeichen}, welches war Dein{e} Lieblingskarneval{s}? Gibt es ein Thema, welches Du Dir dort wünschen würdest?
Ich mochte bisher die freien Themen am liebsten - ist ein Thema zu eng gestellt, fällt es mir meistens sehr schwer, etwas passendes zu finden. Mit Freiraum habe ich deutlich mehr Optionen, da selten die passenden Ideen schon zu Monatsbeginn parat sind. 
Sehr viel Spaß hatte ich am "10 Dinge" Karneval, weil es mich herausgefordert hat, das vorgegebene Listensystem auf eigene Weise zu interpretieren. Es kamen dann auch gleich vier Artikel dabei herum: 10 Dinge, die jeder Held dabei haben sollte, 10 unverzichtbare Minne-Tipps für verzweifelte Ritter , 10 erschreckende urbane Begegnungen und 10 überraschende Räumlichkeiten

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

2 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

Powered by Blogger.