Media Monday

Media Monday #297


Der Frühling lässt leider noch auf sich warten - aber auf den Media Monday des Medienjournals müsst ihr nicht warten: Wie immer sind meine Ergänzungen zum Lückentext in fett und kursiv markiert. Viel Spaß!

1. "Deus Ex: Mankind Divided" hat mich regelrecht gefesselt, da das Cyberpunk-Setting, bei dem sich augmentierte Menschen und normale Menschen plötzlich als Konfliktparteien gegenüberstehen, in der Spielereihe genial umgesetzt wurde und als Szenario mitreißend gestaltet ist. Aber ich mag ohnehin solche Storys, bei denen über die Weiterentwicklung des Menschen durch technische Mittel nachgedacht und in Extremen ausgeführt wird - über so etwas sollte man wirklich nachdenken, da die Forschung immer mehr möglich macht.

2. So richtig herzhaft lachen kann ich bei trockenen, ironischen Dialogen. Ein Garant für fiese Sprüche ist hierbei Tyrion Lannister aus der Serie "Game of Thrones" - dem haben die Drehbuchschreiber so einige wirklich gute Sprüche auf den Leib geschrieben.



3. ____ ist völlig zu Unrecht verkannt und sollte ____ .
Uff, da passe ich. Fällt mir heute mal so richtig gar nichts zu ein - sorry! Es kann nicht jeder Schuss ein Treffer sein ...

4. Ich muss mir unbedingt mal wieder die "Dragon-Age"-Reihe vornehmen zu zocken, schließlich ist da neben einer interessanten Welt auch eine abwechslungsreiche Story zu finden. Mal davon ab, dass ich "Dragon Age: Inquisition" nach wie vor nicht gezockt habe - da fehlt einfach die Zeit! Mehr Stunden bräuchte man am Tag für solche Dinge ...

5. "Westworld" ist einer der Serienneustarts, auf die ich mich immens freue, immerhin versprechen Schauspieler wie Anthony Hopkins und das Setting eine wirklich geniale Serie mit einer Menge schwieriger moralischer Komponenten. Jetzt muss der ganze Spaß nur auch mal woanders laufen als nur auf Netflix! Auch wenn die Serie nun schon eine Weile läuft - für mich ist sie noch 'neu' :)
Die bekannteste Hexe von Dragon Age - Morrigan

6. Thema Buddy-Movies: Bud Spencer und Terence Hill bilden ein großartiges Gespann, denn egal, was die beiden miteinander gespielt haben, sie wirkten immer wie echt gute Kumpel, die eben gemeinsam versuchen, im Leben zurecht zu kommen. Tolle Filme, nach wie vor.

7. Zuletzt habe ich weitere Folgen der ersten Staffel "Blindspot" gesehen und das war spannend wie schon in der letzten Woche, weil sich zwar nichts an der Grundsituation ändert, aber dieses Nicht-Wissen immer wieder aufs Neue spannend verpackt wird. Die Fälle sind zwar schon teilweise etwas unrealistisch von ihrem Drama-Gehalt her, aber hey, es ist Fiktion ...

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

4 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Oh, jemand erwähnt Bud Spencer und Terence Hill.

    Dann könnte ich meinen Verweis auf sie ja theoretisch löschen, aber meine Überschrift ergibt dann keinen Sinn mehr.
    Was nun?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach was. Es können gar nicht genug Leute Bud Spencer und Terence Hill erwähnen! :)

      Löschen
  2. Bei 6 merkt man, dass wir ungefähr das gleiche Alter haben. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vermutlich gingen die Bud-Spencer-und-Terence-Hill-Filme an keinem Kind der 80er vorbei :D

      Löschen

Powered by Blogger.