Media Monday

Media Monday #302

Der neue Media Monday des Medienjournals dreht sich ganz um das Thema Serien - und ich bin auch ganz brav nur ein bisschen davon abgewichen ;) wie immer sind meine Ergänzungen zum Lückentext in fett und kursiv markiert. Eine tolle Woche wünsche ich euch!

1. Animations- oder Zeichentrickserien schaue ich sehr gerne, wenn mich das Thema interessiert und/oder die 3D-Aufmachung bei einer Animationsserie nicht zu künstlich aussieht. Ganz vorne dabei sind für mich "Star Wars: Rebels" oder "Star Wars: Clone Wars", wenn es um gut gemachte Animationsserien geht.

2. "Defiance" habe ich regelrecht durchgesuchtet, weil das SciFi-Setting einer Stadt auf der von ausserirdischen Mächten terraformten Erde mit Nachschubproblemen, die von sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten und Rassen bewohnt wird, unglaublich gut umgesetzt wurde. Ich kann nach wie vor nicht verstehen, dass es für diese geniale Serie nicht genug Zuschauer gegeben haben soll, sodass sie nach Staffel Drei eingestellt wurde.

3. Wenn es um handfestes Drama geht, gibt es kaum eine Serie, die "Grey's Anatomy" das Wasser reichen kann. Was gab es da nicht alles schon im Lauf von 12 Staffeln zu sehen - Flugzeugabsturz, amputiertes Bein, adoptierte Kinder, Krebserkrankung, scharfe Bombe im Krankenhaus, Ertrinken, PTBS, Mutter mit Alzheimer und so weiter und so fort. Immer kann ich das nicht gucken, aber gerade wenn ich mal krank bin und eh nur im Bett herumliege, ist das hervorragend ablenkende Unterhaltung. Auch wenn ich mittlerweile der Meinung bin, dass Meredith Grey eigentlich drei Therapien gleichzeitig bräuchte, um alle Schicksalsschläge zu bewältigen, die sie erlebt hat.

4. Rey aus "Star Wars: Das Erwachen der Macht" erfüllt so ziemlich jedes Klischee, das man sich von einer echten Star-Wars-Heldin wünschen mag: so machtbegabt, dass sie auch ohne Training Mind Tricks vollführen kann, innerhalb kürzester Zeit kampfstark mit dem Lichtschwert, findet ohne größeres eigenes Zutun an jeder Ecke der Galaxis Freunde und hey, sie darf den Millennium Falcon fliegen. Ich bin gespannt, wie sie sich im kommenden Film noch steigern kann ...

5. Eine Serienstaffel, auf die ich mich richtiggehend freue, ist die zweite Staffel von "Lucifer". Schon Staffel eins um den auf die Erde gekommenen Teufel, der seines Jobs überdrüssig geworden ist und lieber einen Nachtclub leitet, um dann einer Polizistin bei ihrem Job zu helfen, weil er von ihr fasziniert ist, ist abgefahren genug, um für eine ganze Reihe Folgen die Handlung zu tragen. Aber mit dem Ende von Staffel Eins gab es einen fiesen Cliffhanger und ein neues, echtes Problem, das auf Lucifer und seine Unterstützer wartet, ich will endlich wissen, wie es weitergeht!


 6. Titus Welliver hat mit seiner Rolle als Hieronymus 'Harry' Bosch mein Herz erobert, weil er den erfahrenen Cop mit einer Menge Ecken und Kanten in "Bosch" wirklich sehr glaubhaft und vielschichtig verkörpert. Gerade die vielen Film-Noir-Anklänge der Serie setzt er mit seinem Spiel gut um und macht es einfach immer wieder spannend, ihm in dieser Rolle zuzusehen.

7. Zuletzt habe ich die Realverfilmung von "Ghost in the Shell" gesehen und das war ein echtes Kino-Highlight, weil sie es geschafft haben, einen bildgewaltigen, interessanten Film zu basteln, der sich zwar an der Anime-Vorlage orientiert, sie aber nicht direkt abkupfert und somit zu etwas Eigenständigem werden konnte. Warum mir der Film gefallen hat, lest ihr in der Rezension zu "Ghost in the Shell" - viel Spaß!

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

5 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Was Greys Anatomy angeht da stimme ich dir zu, da gibt es immer richtig viel Drama und das nicht nur was die Beziehungen anbelangt. Ich habe ja früher immer nicht verstanden, was alle mit dieser Serie haben, aber aus Langweile hatte ich im vergangenen Jahr dann mal auf Amazon Prime reingeschaut und konnte nicht mehr aufhören. Jetzt kann ich den Hype verstehen. Shonda Rhimes hat halt auch keine Angst davor mit den Extremen zu spielen und das macht für mich den Reiz der Serie aus.

    Bei Lucifer bin ich auch schon so gespannt auf Staffel 2 und hoffe, dass wir die endlich mal bei Amazon Prime zu Gesicht bekommen. Die erste hat mich so gut unterhalten. Habe selten so gelacht bei einer Serie. Und mein Genre ist es auch noch total.

    Defiance habe ich hingegen noch auf meiner Watchliste stehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Dramamenge bei "Grey's" ist schon echt extrem - und das hat mich zwischendrin auch mal eine Pause einlegen lassen. Als ich neulich aber krank war, hat mich das super unterhalten - man ist einfach gut abgelenkt, weil man sich fragt, bei wem geht das nächste Mal was schief :D

      Ich bin gespannt, wie Dir "Defiance" gefällt :) ich habe es echt geliebt!

      Löschen
  2. Defiance, stimmt, dass hatte ich auch schnell durch - Tipp kam ja von hier. Bosch hab ich Bock drauf und bei Ghost in the shell bin ich etwas ärgerlich, dass der nicht auch hier im Kino läuft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das gibt es bei Dir nicht? Oo Wow ...selbst hier in der tiefsten Provinz läuft das im Kino. Nicht lange, klar, aber immerhin!

      Löschen
    2. In den Nachbarstädten, klar. Aber vor Ort trotz zwei Kinos bisher noch nicht. Mist, Life auch verpasst ...

      Löschen

Powered by Blogger.